Kapitalmarktrecht

Der Kapitalmarkt in Deutschland ist durch zahlreiche Gesetze reglementiert. Die Gesamtheit der eingreifenden Gesetze wird als Kapitalmarktrecht zusammengefasst. Beispielhaft können an dieser Stelle das Börsen- und Depotgesetz genannt werden. Um in diesem Zusammenhang erfolgreich beratend tätig sein zu können, sind zwingend auch immer die einschlägigen Steuerverordnungen im Auge zu behalten. Gegenstand der Tätigkeit im Kapitalanlagerecht ist insbesondere die Beratung von Kapitalanlegern und die Verfolgung von Ansprüchen in kapitalmarktrechtlichen Angelegenheiten.

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Falschberatung bei Kauf von Aktien, Fonds, Zertifikaten o.Ä. durch den Anbieter oder Vermittler
  • Kauf von kreditfinanzierten Anteilen an Immobilienfonds so genannter „Schrottimmobillien“
  • Schiffs-, Medien- und Leasingfonds
  • Betrügerische Kapitalanlagen
  • Prospekthaftung
  • Geschlossene Immobilienfonds
  • Atypische stille Beteiligungen an Unternehmen