Inkasso

Das Forderungsmanagement beschäftigt sich mit der Realisierung offener Forderungen von der Mahnung bis zur Vollstreckung. Die Übertragung des Forderungsmanagements auf eine externe Stelle hat für den Gläubiger unter anderem den großen Vorteil, dass sein Verwaltungsaufwand und damit die Personalkosten erheblich reduziert werden können ohne dass diese Ersparnis durch die Kosten „aufgefressen“ wird.

Bitte beachten Sie, dass wir gerne für Sie die gesamte Bandbreite des Forderungsmanagements schnell und konsequent übernehmen. Da unsere Kanzlei eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet aufweisen kann, kennen wir nicht nur sämtliche rechtliche Möglichkeiten, sondern können regelmäßig auch einen für Sie kostengünstigen aber dennoch effektiven Weg wählen.

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Außergerichtliche Aufforderungsschreiben zum Ausgleich der Außenstände
  • Regulierung der Ansprüche
  • Nach Rücksprache Abschluss von Ratenzahlungsvereinbarung mit Überwachung der Zahlungseingänge
  • Einleitung eines Mahnverfahrens, Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides
  • Beantragung eines Vollstreckungsbescheides
  • Gerichtliche Geltendmachung durch Einreichung einer Klage
  • Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
  • Veranlassung von Lohn-, Gehalts- und Kontopfändungen
  • Eintragung von Zwangshypotheken, Betreibung der Zwangsversteigerung
  • Erforderliche Abgabe einer Vermögensauskunft (bis 2013 eidesstattliche Versicherung genannt)
  • Überwachung der Geldeingänge, etc.